Die Gesundheits- und Sozialkommission (GSK) des Grossen Rates will acht Einrichtungen, die im Bereich Armut und Überlebenshilfe tätig sind, im Zeitraum 2021 - 2024 Staatsbeiträge von insgesamt 6,55 Mio. Franken bewilligen.

Es geht um die Trägerschaften Budget- und Schuldenberatung Plusminus, Gassenarbeit Schwarzer Peter, Gassenküche, IG Wohnen, Overall - Wörking, Treffpunkt Glaibasel, Treffpunkt Gundeli und Winterhilfe Basel. Gegenüber den Anträgen des Regierungsrates möchte eine GSK-Mehrheit den Beitrag für den Treffpunkt Glaibasel um jährlich 7500 Fr. erhöhen. 

Der Grosse Rat beschliesst im Dezember über die Vorlage.

Sie finden den Bericht hier:

Bericht der Gesundheits- und Sozialkommission zum Ratschlag «Erneuerung der Staatsbeiträge an acht Trägerschaften im Bereich Armut und Überlebenshilfe für die Jahre 2021 bis 2024»

(Web-Mitteilung Parlamentsdienst)

 

Zurückspringen zu: Sprungnavigation