Die Regiokommission des Grossen Rates hat ihren Bericht zur Kantons- und Landesgrenzen überschreitenden Zusammenarbeit in den Jahren 2015/16 verabschiedet. Teil der Auslegeordnung bilden die Berichte der Schweizer Delegationen von Districtsrat und Oberrheinrat zur Kooperation im Trinationalen Eurodistrict Basel und in der Oberrheinregion.

Die Regiokommission gibt gegenüber dem Grossen Rat rund ein Dutzend Empfehlungen ab und moniert unter anderem die finanziellen Kürzungen der Nachbarkantone bei mehreren Gremien der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Die Regiokommission stellt in den trinationalen Gremien Districtsrat und Oberrheinrat alle Mitglieder für die dem Grossen Rat zustehenden Sitze. Insgesamt haben in der Schweizer Delegation des Districtsrats 20 politische Vertreterinnen und Vertreter von Nordwestschweizer Kantonen und Gemeinden Einsitz, im Oberrheinrat haben 11 Mitglieder der Kantonsparlamente BS, BL, AG, SO und JU Einsitz. Für den Trinationalen Eurodistrict Basel wünscht sich die Delegation einen stärkeren öffentlichen Auftritt.

Sie finden den Bericht hier: Bericht der Regiokommission zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit 2015/2016, inklusive Bericht der Schweizer Delegationen des Districtsrats und des Oberrheinrats zur Kooperation im Trinationalen Eurodistrict Basel und in der Oberrheinregion

(Mitteilung Parlamentsdienst)

Zurückspringen zu: Sprungnavigation