Die Bildungs- und Kulturkommission (BKK) beantragt dem Grossen Rat, der Frauenberatungsstelle des Vereins familea für die nächsten vier Jahre insgesamt 1,52 Mio. Franken zu bewilligen. Sie unterstützt damit den Vorschlag des Regierungsrates.

Die Frauenberatungsstelle berät Frauen, die sich in Krisensituationen befinden und anderweitig keine Unterstützung finden.

In ihrem Bericht kritisiert die BKK die mangelnde Gesamtschau des sozialen Beratungsangebots im Kanton. Sie fände eine koordinierte Beschlussfassung auf Ebene Grosser Rat wünschenswert.

Sie finden den Bericht hier: Bericht der Bildungs- und Kulturkommission betr. Ausgabenbewilligung für Finanzhilfen in Form von Betriebskostenbeiträgen an die Frauenberatungsstelle von familea (ehem. Basler Frauenverein am Heuberg) für die Jahre 2018–2021

Mitteilung Parlamentsdienst

Zurückspringen zu: Sprungnavigation